Info- und Bestellservice:    +49 (0)541 / 202 817-0
Montag - Donnerstag: 10:00 - 18:00 Uhr, Freitag: 10:00 - 16:00 Uhr

Newsletter Anmeldung

Kundenbewertungen digitalspezialist - Video, Filme und Bilder digitalisieren Erfahrungen & Bewertungen zu F&G Digitalspezialist GmbH digitalspezialist - digitalisieren Made in Germany TÜV-Zertifiziert - Schmalfilme (Super 8, Normal 8), Dias, Videos (VHS, Video 8, Hi 8, MiniDV, S-VHS) auf DVD digitalspezialist ist OS-CARD Partner
 

Fragen & Antworten

FAQs digitalspezialist - Videos, Filme und Bilder digitalisieren

Fragen & Antworten zur Digitalisierung:

 

Welchen DVD Typ spielt mein DVD Rekorder ab? 

Wir nutzen DVD-Rohlinge vom Typ DVD-R, die von den meisten modernen DVD-Geräten abgespielt werden können. Für die Bereitstellung digitalisierter Materialien in Archiv-Qualität werden Spezialrohlinge im Zusammenhang mit einem speziellen Digitalisierungs- und Brennverfahren genutzt, die sich aber wie DVD-R oder DVD+R- Rohlinge verhalten und in der Regel problemlos mit einem handelsüblichen DVD-Player abgespielt werden können. In der Betriebsanleitung Ihres Abspielgerätes können Sie nachlesen, welche DVD-Typen auf Ihrem Gerät abspielbar sind.


Wie sehe ich, ob mein Material bei digitalspezialist angekommen ist?
 

Sobald Ihr Material bei uns eintrifft, erhalten Sie eine Eingangsbestätigung per E-Mail oder wir rufen Sie persönlich an und informieren Sie über den Eingang Ihres Auftrages.


Wann kommt der Vertrag zustande?
 

Mit der Auftragsbestätigung, die Sie nach Eingang Ihres Quellmaterials von uns erhalten, kommt der Vertrag zustande. Sollte sich ausnahmsweise bei der Bearbeitung ergeben, dass zusätzliche oder andere Leistungen als die von Ihnen beauftragten erforderlich werden, melden wir uns bei Ihnen und holen Ihr Einverständnis ein.


Welche Materialien können digitalisiert werden?

  • Filmmaterial:  Normal 8mm / Super 8mm (mit oder ohne Magnetton) und 16mm (mit Ton)
  • Video: VHS / S-VHS / VHS-C / S-VHS-C / Video 8 / Hi 8 / Digital 8 / DV / MiniDV / Video2000 / Betamax / U-matic
  • Dias: Kleinbilddias (24×36mm) / Mittelformat (6×6cm) / Minox- Format / Großformat bis zu 13 x 18 cm
  • Bilder: Farbnegative / SW- Negative / Dia-Positive im Streifen / Rollfilme / Mittelformate / Minox-Format
  • Fotos: alle Formate bis zu A3
  • Fotoalben: alle Formate bis A3 als Scan für eine ganze Seite oder als Einzelbild-Extraktion ohne das die Fotoalben dabei beschädigt werden
  • Röntgenbilder mit folgenden Abmessungen: Min: 63.5 x 63.5 mm und Max: 355.6 x 889 mm in unterschiedlichen Speicherformaten

Sollten Sie Materialien digitalisieren wollen, die in dieser Kurzübersicht nicht aufgeführt sind, dann sprechen Sie uns gerne an. Wir beraten Sie und machen Ihnen auch gern einen gebührenfreien Kostenvoranschlag.


In welche Ausgabeformate wird kopiert oder konvertiert?
 

Bei digitalen Kopien übernehmen wir die Speicherformate der Datenquelle. Bei der Konvertierung von analog nach digital bieten wir die üblichen, weltweiten Standardformate:

Filme: Das Aufnahmeformat auf dem Zielmedium DVD ist VOB mit einer MPEG-Kodierung. Dies entspricht dem DVD-Video-Standard. Das Format ist auf allen handelsüblichen DVD-Geräten abspielbar. Diverse Videoschnittprogramme sind auch in der Lage VOB-Dateien einzulesen und zu bearbeiten. Sollte Ihre Software dazu nicht in der Lage sein, dann empfehlen wir eine Wandlung auf MPEG-2 oder auch AVI, die wir Ihnen gern erstellen. Die Premium-Abtastung kann in  SD- oder HD-Qualität erfolgen. 

Dias:        JPEG (1:4), TIFF 
Bilder:      JPEG (standard), TIFF 

Unsere Empfehlung: 

Das übliche JPEG- Format empfehlen wir, wenn Sie Wert auf einfach zu nutzende Dateien legen. Das unkomprimierte TIFF Format sollten Sie nehmen, wenn Sie die Dateien noch nachbearbeiten wollen. Sie können die TIFF-Dateien jederzeit selbst mit geeigneter Software in JPEG- Dateien umwandeln.
Hinweis: Die Dateien sind teilweise sehr groß!


Wann sollte man sich für Archiv-Qualität entscheiden?

Archiv-Qualität ist immer dann zu empfehlen, wenn Sie Ihre Erinnerungen in Form digitalisierter Daten langfristig sichern wollen. Der Digitalisierungs- und Brennprozess sowie der DVD-Rohling selbst sind auf die Langzeitspeicherung von Daten optimiert und bei richtiger Lagerung (dunkel, trocken und kühl) hält der DVD-Rohling Ihre Daten deutlich länger verfügbar, als das handelsübliche DVD-Rohlinge heute tun. Die Überlebenszeit für handelsübliche Standard-Rohlinge wird heute mit 10 - 15 Jahren abgeschätzt. Die Archiv-Qualität mit unseren Spezialrohlingen hält dagegen deutlich länger und ist geeignet, Ihre Daten für die nächste Generation zu sichern. Das Computerfachmagazin c't schätzt die Haltbarkeit, der von uns verwendeten Rohlinge aus Laborversuchen abgeleitet, mit deutlich mehr als 100 Jahren ab. Das werden und wollen wir so nicht garantieren, aber sicher ist, dass die Datenpermanenz unserer Archivqualität die Überlebensdauer der Daten deutlich erhöht. 


Können Sie Glasdias und Dias in Sonderformaten digitalisieren?
 

Glasrahmen sind mit der von uns entwickelten H2RS-Technologie grundsätzlich kein Problem mehr. Bei Sonderformaten sollte in der Regel eine Absprache mit unseren Technikern erfolgen. In vielen Fällen kann auch hier eine Digitalisierung erfolgen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Glasdias nicht zu sehr von innen verdreckt sind. Wir reinigen Ihre angelieferten Dias trocken von außen. Eine deutliche Verschmutzung Ihrer Dias zwischen den beiden Glasrahmen kann jedoch ein Problem sein, das eine Umrahmung und Reinigung erforderlich macht. Sollte das der Fall sein, melden wir uns bei Ihnen telefonisch.


Wird der Ton bei Schmalfilm kopiert?
 

Wenn der Ursprungsdatenträger über Tonspuren verfügt, werden diese standardmäßig übernommen. Die Erfahrung zeigt aber, dass so überspielte Tonspuren teilweise leiern bzw. nicht sehr gleichmäßig überspielt werden können. Wir empfehlen deshalb bei Tonübertragung die Option "Tonaufbereitung" mit zu bestellen. In einem relativ aufwendigen Verfahren können wir Ihnen dann den zum Film gehörenden Ton in deutlich besserer Qualität aufbereiten und ein Leiern des Tons technisch eliminieren.


Entsteht beim Kopieren ein Qualitätsverlust?
 

Bei Kopien von digitalen auf digitale Medien entsteht praktisch kein Qualitätsverlust. 

Beim Kopieren von analogen Medien auf digitale Medien kommt es zu einem technisch bedingten Informationsverlust, der sich aber in der Regel kaum bemerkbar macht. Kleine Korrekturen, wie z. B. Aufhellung oder Farbkorrekturen sind möglich, hängen aber sehr stark von der Qualität des Originalmaterials ab. Bei Kopien von analogen zu analogen Medien kommt es zu einem sogenannten Generationsverlust; d.h. das bei mehrfachen Kopien tatsächlich Qualitätseinbußen zu verzeichnen sind. Dieses Phänomen spielt hier, bei der Digitalisierung von Film- und Bildmaterialien keine Rolle.


Wann empfiehlt es sich, eine Festplatte anstatt DVD zu nehmen?
 

Bei großen Datenmengen empfehlen wir Ihnen, die Daten auf eine Festplatte zu kopieren.

Große Datenmengen fallen an, wenn professionelle Speicherformate geordert werden. Dazu gehören die AVI-Formate bei Filmen oder die TIFF- oder RAW-Formate bei Bildern.
Vorteile der Festplatte (HDD): einfacher Anschluss per “plug and play” via USB 2.0 Schnittstelle, schneller Zugriff auf große Datenmengen, kein kompliziertes Handling mit mehreren CDs oder DVDs, die Festplatte lässt sich auch für weitere zukünftige Daten nutzen, z.B. als separates Foto und Filme Archiv.


Welche Festplatten bietet der digitalspezialist an?
 

Wir verwenden nur Marken-Festplatten und bieten zur Zeit Größen von 500 GB und 1.000 GB als 2,5" HDD mit USB 3.0 an. Die Verwendung einer Festplatte empfiehlt sich bei Transfer in professionelle Auflösungen an, da hier erhebliche Filegrößen entstehen, die mit einer DVD oder auch Blu-ray Disk als Datenträger nicht mehr einfach zu handhaben sind. 


Was passiert, wenn mein Material bei der Digitalisierung beschädigt wird?
 

Durch sorgfältige Behandlung Ihrer Originale können wir das weitestgehend ausschließen. Bei grober fahrlässigkeit haften wir mit dem Materialwert.


Können Sie mehrere Filme auf eine DVD kopieren?
 

Ja, bis die Speicherkapazität der DVD (ca. 4,5 GB) erschöpft ist. Typischerweise fasst eine DVD ca. 120 Filmminuten. Möchten Sie eine spezielle Sortierung Ihrer Filme auf den DVDs haben, so vermerken Sie Ihren Wunsch, gerne auch handschriftlich, auf dem Auftragsformular bzw. in Ihrer Online Bestellung. Wir erfüllen Ihre Wünsche gerne. Im Videobereich entsteht prozessbedingt pro Videokassette eine DVD, unabhängig von der Filmlauflänge.


Findet das Urheberrecht bei Ihnen Anwendung?
 

Wir digitalisieren und kopieren ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und Vorgaben und werden die Kopie von urheberrechtlich geschütztem Material ablehnen, wenn Sie die Rechte an dem beauftragten Material auf Anfrage nicht nachweisen können oder wenn es offensichtlich urheberrechtlich geschütztes Material ist. Gleiches gilt für strafrechtlich verbotene Inhalte. digitalspezialist behält sich das Recht vor, Aufträge mit bedenklichen politischen oder sittenwidrigen Inhalten ohne weitere Begründung nach Materialprüfung abzulehnen. Der Rückversand erfolgt in solchen Fällen auf Kosten des Auftraggebers.

Direkter Kontakt

F&G Digitalspezialist GmbH
Digital-Labor

Sutthauser Str. 76
D-49 080 Osnabrück

Tel +49 (0)541 202817-0
Fax +49 (0)541 202817-22
service@digitalspezialist.de
 
Datenrettung digitalspezialist